Die Basis muss stimmen

Die Basis muss stimmen

Der Liechtensteiner Leichtathletikverband LLV lud zum Vortrag «Sporternährung, aber richtig» von Dr. Ecki Hermann. Die Organisatoren wurden von rund 120 Besuchern überrascht und damit für ihr Engagement entschädigt.

Sport allgemein. Während die Besucher im Sal in Schaan Platz nahmen, ass Ecki Hermann genüsslich sein Lunchbrot. «Das habe ich nicht so gesund gemacht, wie man sollte», erklärte er kurz darauf. Auch Sportlern bleibt ab und an nicht genügend Zeit, um dem Essen einen gebührenden Platz ein zu räumen. Doch auch ein Lunchpaket kann gesund sein, wie Ecki Hermann später in einem Beispiel zeigte.

Kohlenhydrate, Eiweiss und Fett

Sport und richtige Ernährung ist kein neues Thema. Der Wunsch nach Wundermitteln, die schneller, kräftiger oder ausdauernder machen, ist so alt wie der Sport selbst. Die Erfahrungen von Ecki Hermann als Facharzt für allgemeine Medizin und Facharzt für Sportmedizin zeigen, dass die Basis, das heisst die Einnahme von Kohlenhydraten, Eiweissen, Fetten, Vitaminen, Mineralstoffen und Flüssigkeit stimmen muss. Für ihn ist es wichtig, dreimal am Tag zu essen und Zwischenmahlzeiten einzuplanen. Dabei empfiehlt er Sportlern in Bezug auf Kohlenhydrat, Eiweiss und Fett auf das Verhältnis 60:20:20 zu achten.

Trinken erhält die Leistungsfähigkeit, Ausdauer und Koordination. Dabei ist es wichtig, den Flüssigkeitsverlust zu kennen. Die Differenz des Gewichts vor und nach dem Training mal 1,5 entspricht jener Menge an Flüssigkeit, die nach der sportlichen Betätigung wieder zugeführt werden sollte. Dauern die Sporteinheiten länger als eine Stunde, respektive sind diese sehr intensiv, empfiehlt der Sportarzt ein Sportgetränk. Entscheidend ist die Regeneration, ist diese doch zentrales Element, um überhaupt eine Leistungssteigerung zu erreichen und Verletzungen zu vermeiden. Interessant waren Hermanns Hinweise auf Vitamine, wie Vitamin B12 oder Vitamin D, oder worauf bei Reisen mit Sportlern geachtet werden sollte. Abschliessend verriet er auch seinen Vorschlag für ein Lunchpaket. Dieses soll aus einem Sandwich mit Fleisch/Fisch, eventuell mit Sauce, Käse, 1 Frucht, Yoghurt/Quark, evt. mit Müsli, einem fettarmen Riegel, genügend Flüssigkeit sowie einem Regenerations-Drink bestehen.

Grosses Interesse

Die Anwesenden folgten den Ausführungen Hermanns mit grossem Interesse und nutzten die Gelegenheit für persönliche Fragen. «Jeder kennt die Grundelemente, ist aber immer wieder dankbar für Leitplanken», resümierte Ausdauersportler Wolfgang Kaiser aus Schaan. Und auch Emese Hamor, Leichtathletin des LC Vaduz, konnte vom Vortrag profitieren: «Mir wurde bewusst, dass auch Fette sehr wichtig sind.»

«Es ist genial, dass wir soviel Leute bewegen konnten», freute sich LLV-Präsident René Michlig. Der LLV habe mit diesem Vortrag bezweckt, den Leichtathletikverband spürbar zu machen, mit einem verbandsübergreifenden Anlass Spitzen-, Leistungs- und Breitensportler in ihrer Tätigkeit zu unterstützen und ihnen etwas mit auf den Weg zu geben. Das ist gelungen.

Legende: Ecki Hermann: «Wichtig in der Sporternährung ist die Basis mit der Einnahme von Kohlenhydraten, Eiweissen, Fetten, Vitaminen, Mineralstoffen und Flüssigkeit.»

 

Download Unterlagen

Download PDF (26 Mb)

Zurück