Kugelstoss-Bronce für Emese Hamor

Kugelstoss-Bronce für Emese Hamor

Die LC-Vaduz Athletin holt das erste SM-Edelmetall der Leichtathletiksaison ins Liechtenstein. Stark in Szene setzten sich auch die Jungs.

Im Schweizer Sport-Mekka Magglingen traf sich übers letzte Wochenende der Schweizer Leichtathletiknachwuchs zu ihren Hallen-Schweizermeisterschaften. Bereits in dieser Altersstufe präsentiert sich durchwegs ein sehr hohes Leistungniveau, auch wenn die Teilnehmerfelder da und dort etwas dünn sind. Dennoch ist keine Leistung und keine Rangierung geschenkt, müssen doch erst mal die Limiten erreicht werden, um überhaupt partizipieren zu dürfen. Wie schon in den Vorjahren ist es im Ländle vor allem der LC Vaduz, welcher den Focus auch auf die Hallensaison legt. So starteten zwei Athletinnen und ein Athlet des LC Vaduz und ein Athlet des TV Schaan-Leichtathletik an den diesjährigen Meisterschaften.

Pirmin Dürr (LC Vaduz) trat zum Weitsprung und Kugelstossen der U20 an. In beiden Disziplinen schaffte er mit soliden Leistungen den Sprung in die Top-Ten. In der U18-Kategorie stellte Simon Hasler (TV Schaan-Leichtathletik) sein grosses Talent unter Beweis. Besonders im Hochsprung, wo er sich mit Rang 6 und übersprungenen 1.81m im äusserst starken Teilnehmerfeld etablierte. Erfreulich der Auftritt von Jana Gabathuler (LC Vaduz) bei den weiblichen U18. Ihr gelang ein ordentlicher Weitsprung und zudem eine persönliche Bestzeit über 200m in der Halle. Den Glanzpunkt dieser Meisterschaften setzte indes die Jüngste. Emese Hamor (LC Vaduz) startete in der Kategorie U16 gleich in vier Disziplinen. Dem Multitalent gelangen die Starts etwas unterschiedlich. Während ihr der Hochsprung misslang und sie im Sprint noch nicht so auf Touren kam, gelang ihr der Weitsprung sehr gut. Zwar reichten die gesprungenen 5.12m knapp nicht für eine Medaille. Doch zeigt die Tatsache, dass Rang 1-4 lediglich 10 cm auseinanderliegen, wie hauchdünn diese Entscheidung war. Doch zuletzt war war es vielleicht genau diese Entscheidung, welche Emese den Kick gab, im Kugelstossen alles zu geben. So gelang ihr da ein Exploit und sie stiess im dritten Versuch persönliche Bestweite, was auch Rang 3 und Bronze bedeutete. Mit einigen wertvollen Erfahrung und tollen Leistungen im Gepäck kann nun die Frühjahrs- und Sommersaison in Angriff genommen werden.

Zurück